Der Azubi-Kennenlerntag 2017

Bei Nussbaum Medien ist es üblich, dass alle neuen sowie aktuell beschäftigten Auszubildenden zum Beginn des neuen Ausbildungsjahres einen gemeinsamen Ausflug machen, um sich gegenseitig kennenzulernen.

Zum Ausbildungsbeginn 2017 führte uns dieser Ausflug morgens von St. Leon-Rot und Weil der Stadt nach Karlsruhe, wo einige von uns zum ersten Mal ihre Mit-Azubis trafen. Anwesend waren drei neue und vier aktuelle Auszubildende sowie Frau Borel aus Weil der Stadt und vier neue und drei aktuelle Auszubildende sowie Frau Markmann und Frau Seitz aus St. Leon-Rot. Nach einem morgendlichen Kaffee ging es dann zu unserem ersten Programmpunkt: der AdventureBox Karlsruhe, wo wir uns in drei Teams durch sogenannte „Escape Rooms“ rätseln sollten.

Nachdem wir die Taschen verstaut hatten und die Teams geordnet waren, ging es los.

Das erste Team kam in den Startraum. Hier lief erst einmal ein Einführungsvideo mit allgemeinen Informationen, was in den Räumen erlaubt ist, wieviel Zeit man hat und anderen grundlegenden Dingen. Danach folgte ein Missionsvideo, das die Mission der Gruppe vorstellte: im ersten Fall „Das fünfte Element“.

Dann begann die Mission: ab in den ersten Raum, Tür zu, Walkie-Talkie an und los gings!

Dann starteten die Gruppen „Vakium“ und „Impossible“ nacheinander genauso ihre Missionen.

Jede Gruppe hatte 60 Minuten Zeit, die ihr gestellte Aufgabe zu bewältigen und das jeweilige Rätsel zu lösen. Den Weg zum Ausgang versperrten dabei einige verzwickte und schwierige Denkaufgaben, die es zu lösen galt und dies durch genaues Untersuchen, Überlegen und vor allem durch Teamwork.

Letztendlich haben es alle Teams geschafft, ihre Rätsel zu lösen und zu „entkommen“.

Nach dieser schweren Aufgabe waren wir natürlich alle sehr hungrig und da kam uns das Mittagessen ganz recht. Nur ein paar Meter weiter, in der „Casa Rustika“, war für uns alle ein Tisch reserviert. Nach dem Bestellen hatten wir endlich Zeit, uns alle ordentlich einander vorzustellen. Dann stürzten wir uns hungrig auf unser Essen und ließen natürlich noch einmal unsere spannenden Erlebnisse im Escape Room Revue passieren.

Nach dem Mittagessen ging es nochmal ein paar Minuten mit dem Auto weiter nach Ettlingen zur Simigolf-Anlage. Das steht für „3D-Schwarzlicht-Indoor-Minigolf“. Hinter diesem sperrigen Namen verbirgt sich eine Minigolfanlage in einer Halle, deren Wände mit bunten Neon-Bildern bemalt sind. Diese leuchten im Schwarzlicht besonders deutlich. Außerdem trägt jeder Spieler eine 3D-Brille, mit der sich die Bilder scheinbar bewegen bzw. hervorstechen.

Nach der Team-Einteilung ging es los, immer vier bzw. fünf Leute spielten an den Bahnen gegeneinander. Am Ende konnten wir die auf den Spielhandys gesammelten Ergebnisse vergleichen und den Sieger küren.

Dann packten wir unsere Taschen zusammen, verabschiedeten uns voneinander, stiegen wieder in die Autos und machten uns auf in Richtung St. Leon-Rot und Weil der Stadt.

 

Wir bedanken uns bei Frau Markmann, Frau Seitz sowie Frau Borel für die Planung des Kennenlerntages. Wir hatten viel Spaß und haben einen guten Eindruck von unseren Kollegen und Kolleginnen bekommen.