Nussbaum Stiftung unterstützt Krisenhilfe des Arbeitskreis Leben e.V. mit 4.000 Euro

Mit 4.000 Euro fördert die Nussbaum-Stiftung den Arbeitskreis Leben e.V. für in seelische Not geratene Menschen. Die Mittel werden für die ehrenamtlichen Krisenbegleiter eingesetzt, die Betroffene während einer schweren Lebenskrise als Weggefährten zu Seite stehen.

Seit 1983 ist der Arbeitskreis Leben (AKL) mit zwei Beratungsstellen im Landkreis Esslingen tätig. Krisen können jeden treffen und kommen oft unerwartet – bis hin zur existenziellen Bedrohung. Beim AKL finden Betroffene sowie deren Angehörige schnell und unbürokratisch Hilfe vor Ort.

Neben Einzelberatung, Selbsthilfegruppen und Präventionsarbeit an Schulen bildet die ehrenamtliche Krisenbegleitung das Kernstück der AKL-Arbeit. Engagierte, qualifizierte Bürgerinnen und Bürger unterstützen Betroffene dabei, auch in schwierigsten Zeiten eine neue Perspektive zu finden. Sie sind Weggefährten, die den Hilfesuchenden auf Augenhöhe begegnen.

„Der Einsatz unserer Ehrenamtlichen ist gekennzeichnet von großem persönlichem Verständnis und einem hohen Zeiteinsatz“, sagte Ursula Strunk, Geschäftsführerin des AKL, bei der Scheckübergabe in der Beratungsstelle in Nürtingen. Mit den Mitteln der Nussbaum Stiftung wird die Betreuung und Fortbildung der Krisenbegleiter durch Fachkräfte finanziert. Dies sichert die Qualität der Arbeit mit den Betroffenen und schafft beste Voraussetzungen, dass die Ehrenamtlichen über einen langen Zeitraum nachhaltig im AKL mitarbeiten und vielen Menschen in schweren Krisen beistehen.

 

Respekt und Anerkennung

Brigitte Nussbaum, die den Scheck im Namen der Nussbaum Stiftung überreichte, zeigte sich beeindruckt von dem bedeutsamen Engagement des Arbeitskreises und zollte Ursula Strunk großen Respekt und Anerkennung. Es sei der Nussbaum Stiftung überaus wichtig, eine Institution zu unterstützen, die durch die Begleitung von Menschen in Not ein Höchstmaß an Verantwortung übernehme.

Nachhaltigkeit bei den Angeboten bedeutet auch dauerhaft Kosten. Die Dankbarkeit über die Förderung der Nussbaum Stiftung ist groß. „Ohne die Unterstützung von Unternehmen und Privatpersonen könnten wir unsere regionalen Hilfsangebote nicht aufrechterhalten. Bereits im Juli sind die öffentlichen Zuschüsse erschöpft und der AKL müsste seine Türen schließen“, erläuterte Ursula Strunk die finanziell angespannte Situation des Vereins.

Da die Nachfrage im AKL seit vielen Jahren sehr hoch ist, startet im Herbst ein neuer Qualifizierungskurs für Krisenbegleiter. Krisenbegleitung ist eine verantwortungsvolle, sinnstiftende Aufgabe mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Interessierte können sich an den AKL wenden.

Das Krisentelefon des AKL ist erreichbar unter 07022 19298 oder 07021 75002. Kontaktaufnahme ist auch per E-Mail möglich: akl-nuertingen@ak-leben.de oder akl-kirchheim@ak-leben.de.

 

Für Spenden ist der AKL dankbar:

Spendenkonto:

Volksbank Kirchheim-Nürtingen

IBAN DE50 6129 0120 0107 1070 07

BIC GENODES1NUE

 

 

INFO

Die Nussbaum Stiftung
Die Nussbaum Stiftung wurde im April 2011 gegründet. Stiftungszweck ist es, die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen: Gefördert werden Vereine in den Bereichen Sport und Kultur, außerdem unterstützt die Stiftung unschuldig in Not geratene Menschen oder Personengruppen.

Der Liquiditätsbedarf der Stiftung wird aus einer Beteiligung an der Unternehmensgruppe von Klaus Nussbaum gedeckt sowie über private Zustiftungen.

Der Schwerpunkt der Aktivitäten liegt im Verbreitungsgebiet der Nussbaum Medien Betriebe.